Lastminute Kreuzfahrten

Kreuzfahrten

Nordsee-Urlaub: Das bietet die Ostfriesische Insel Norderney

Nordsee-Urlaub: Das bietet die Ostfriesische Insel Norderney

Strandkörbe im Sonnenlicht
Urlaub an der Nordsee: Auch auf Norderney gibt es natürlich die typischen Strandkörbe. (Quelle: Priller&Maug/imago-images-bilder)

Das Klima ist gemäßigt und sommerkühl. Bei geringen Temperaturschwankungen herrscht hohe Luftfeuchtigkeit. Besucher vom Festland erleben den Wind gerade im Frühjahr und Herbst als stark. Dies sind die Temperaturen im Durchschnitt:

Monat Mindesttemperatur (in Grad Celsius) Höchsttemperatur (in Grad Celsius)
Januar -0,2 3,2
Februar 0,0 3,6
März 1,9 6,1
April 4,5 9,4
Mai 8,7 14,1
Juni 12,1 17,0
Juli 14,1 18,8
August 14,5 19,4
September 12,3 17,0
Oktober 8,7 13,0
November 4,4 8,1
Dezember 1,3 4,8

So erreichen Sie Norderney

Mit der Bahn gelangt man zum Hafen Norddeich Mole der Stadt Norden. Von dort aus ist Norderney mit der Autofähre in etwa 55 Minuten zu erreichen. Mit dem Auto fahren Sie am besten über die A31 bis zur Abfahrt Emden-Nord und von dort über die B210 und die B72 bis Norddeich. Auf Norderney verkehren Linienbusse.

Nordseefähre Frisia 2 im Hafen von Norddeich Mole
Nordseefähre Frisia II im Hafen von Norddeich Mole: Die Fahrt vom Festland nach Norderney dauert eine knappe Stunde. (Quelle: Martin Wagner/imago-images-bilder)

Designhotel für extravagante Nächte

Meerblick, Designmöbel, Kaminlounge: Wer eine außergewöhnliche Übernachtungsmöglichkeit sucht, wird im Konzepthotel „Inselloft“ fündig. In vier historischen Kaufmannsvillen können Urlauber dort in Studio, Loft und Penthouse schlafen. Außerdem finden Veranstaltungen wie etwa Weinproben oder Wohnzimmerkonzerte statt.

Camping auf der Insel

Auf Norderney können sich Campingreisende zwischen vier Campingplätzen entscheiden, wo sie ihr Zelt auf- oder ihr Wohnmobil abstellen können: Eiland, Um Ost, Spilak und Tünnbak.

Milchbar mit Seeblick

Den angeblich besten Sonnenuntergang der Insel bekommt man in der „Milchbar“ an der Strandpromenade zu sehen. Der schicke historische Pavillon mit Glasanbau und Terrasse bietet eine Panoramasicht auf die Nordsee. Früher gab es dort Molkereiprodukte, heute trinkt man Cocktails.

Milchbar auf Norderney
Milchbar auf Norderney: Lounge, Bar und Restaurant in einem – und der Szenetreff an der Strandpromenade. (Quelle: Jochen Tack/imago-images-bilder)

Das erste Nordseebad Deutschlands

Auf Norderney gibt es das älteste deutsche Nordseebad. Es wurde 1797 gegründet und 1800 eröffnet. Wegen der Nordseeluft und der Heilkraft des Meeres wollten immer mehr Menschen, oft auch Adlige und Prominente, die „Königin der Nordsee“ besuchen.

Strandspaziergang am Nordstrand von Norderney
Strandspaziergang am Nordstrand von Norderney – auch im Winter ein Erlebnis. (Quelle: Priller&Maug/imago-images-bilder)

Published at Sun, 03 Jul 2022 15:00:53 +0200