Lastminute Kreuzfahrten

Kreuzfahrten

Urlaub in Frankreich: Wie viel Trinkgeld gibt man in Restaurants und Co.?

Urlaub in Frankreich: Wie viel Trinkgeld gibt man in Restaurants und Co.?

Trinkgeld in Frankreich: So überreicht man es

Waren Sie zufrieden, freut sich die Bedienung aber auf jeden Fall über ein kleines Pourboire. Allerdings wird das Trinkgeld anders übergeben als bei uns: Es ist unüblich, beim Bezahlen auf einen höheren Betrag aufzurunden. Stattdessen bezahlt man exakt den Betrag, der auf der Rechnung steht und wartet, bis das Wechselgeld auf einem kleinen Teller zurückgebracht wird. Die Münzen oder einige davon lässt man dann beim Gehen liegen.

Auch wenn Sie mit Karte bezahlen, runden Sie den Betrag lieber nicht auf, sondern legen Sie ein paar Münzen auf den Tisch, bevor Sie das Restaurant verlassen.

Trinkgeld in Frankreich: Gut zu wissen

In Frankreich ist es üblich, dass die Bedienung Ihnen direkt mit den bestellten Getränken oder Speisen auch die Rechnung auf den Tisch legt. Das dient der Organisation und ist keineswegs eine Aufforderung, schnell auszutrinken oder aufzuessen und zu gehen.

Weitere Artikel


Trinkgeld in Frankreich: Taxi und Hotel

Auch Taxifahrer und Hotelangestellte rechnen ein Trinkgeld nicht fest in ihre Bezahlung ein, freuen sich jedoch immer über eine kleine Anerkennung. Hier sind 10 bis 15 Prozent üblich. Im Taxi können Sie beim Bezahlen einfach aufrunden, für das Reinigungspersonal lassen Sie die Münzen oder Scheine bei Abreise auf dem Zimmer liegen. Wenn Ihnen jemand mit dem Gepäck hilft, sind ein bis zwei Euro angebracht.

Published at Fri, 06 May 2022 16:59:02 +0200