Lastminute Kreuzfahrten

Kreuzfahrten

Kreuzfahrt | Aida und Tui Cruises: Die beliebten Anbieter im Vergleich

Kreuzfahrt | Aida und Tui Cruises: Die beliebten Anbieter im Vergleich

12 Restaurants und Bistros sowie 17 Bars und Lounges empfangen die Gäste. Darüber hinaus kommen insbesondere Sonnenanbeter auf ihre Kosten: Auf den etwa 20.500 Quadratmeter großen Außendecks findet jeder ein entspanntes Plätzchen für sich. Darüber hinaus stehen insgesamt 2.400 Quadratmeter große Spa- und Fitnessbereiche den Passagieren zur Verfügung. Und natürlich finden sich an Deck auch zwei Pools. Verglichen mit der Aida Cosma stehen weniger Freizeit-Attraktionen an Bord zur Verfügung. Minigolf oder Wasserrutschen sucht man vergebens. Dafür finden Erholung Suchende auf jeden Fall alles, was sie für eine Auszeit brauchen.

Verglichen mit der Aida Cosma fällt auf, dass die Innenkabinen auf der Mein Schiff 2 deutlich größer sind. Eine solche misst hier 17 Quadratmeter, an Bord des neuesten Aida-Schiffes sind es 13 bis 16 Quadratmeter. Bei den anderen Kabinenkategorien jedoch hängt die Aida Cosma das neueste Gefährt von Tui Cruises deutlich ab.

Bis 2026 plant Tui Cruises übrigens drei weitere Schiffe in Betrieb zu nehmen. Das erste davon, die Mein Schiff 7, soll ab 2023 in See stechen. 2024 soll die Mein Schiff 8 folgen und 2026 dann die Mein Schiff 9.

Wie steht es um das Thema Nachhaltigkeit?

Aida

Viele Kritiker bemängeln explizit die Umweltverschmutzung, die durch Kreuzfahrtschiffe ausgelöst wird. Auch Aida Cruises bildete hier lange Zeit keine Ausnahme, bemüht sich inzwischen jedoch auf verschiedenste Weise um den zunehmenden Schutz der Natur.

So publiziert die Reederei beispielsweise jährlich den Nachhaltigkeitsbericht „Aida cares“, in dem entsprechende Unternehmungen dokumentiert werden. An den Schiffen wurden ebenfalls Maßnahmen durch moderne Motorentechnik, optimierte Rumpfgestaltung und reibungsarme Unterwasseranstriche ergriffen.

Der Kreuzfahrtanbieter verfolgt jedoch ein noch ambitionierteres Ziel: einen emissionsneutralen Betrieb der Flotte bis 2040. Um dieses Vorhaben umsetzen zu können, nahm mit der Aida Nova 2018 das weltweit erste Kreuzfahrtschiff den Dienst auf, das mit dem emissionsarmen Flüssiggas (LNG) betrieben wird. Auch die neue Aida Cosma wird hiermit angetrieben. LNG stellt aktuell die umweltfreundlichste Lösung für den Schiffsbetrieb dar.

Auch Brennstoffzellen sollen 2022 erstmals an Bord der Aida Nova zu Testzwecken verwendet werden. Zudem erhält die Aida Prima das bislang größte Batteriespeichersystem der Passagierschifffahrt. Nach viel Kritik seitens des Naturschutzbundes Deutschland NABU, die die AIDA 2013 noch als Verlierer ihres Kreuzfahrt-Checks bewerteten, landete die AIDAnova 2019 sogar auf Platz eins im Kreuzfahrtranking der NABU.

Im selben Jahr erhielt das Schiff als erstes Kreuzfahrtschiff außerdem den Blauen Engel für sein umweltfreundliches Schiffsdesign. Die Auszeichnung wird seit 1978 vom Bundesumweltministerium für umweltschonende Produkte und Dienstleistungen verliehen.

Trotzdem gilt es für Aida Cruises, ebenso wie für die anderen Reedereien, in Bereichen wie Luftverschmutzung, Abwasseraufbereitung und Sicherung der Wasserqualität noch viel aufzuarbeiten.

Tui Cruises

Im Dezember 2011 wurden sowohl Tui Cruises als auch Aida Cruises mit dem Negativpreis „Dinosaurier des Jahres“ vom NABU „geehrt“. Insbesondere ging es dabei um den ausgestoßenen Ruß sowie andere Abgase. Später räumte der NABU jedoch Fehler bei der Argumentation ein.

Published at Sun, 15 May 2022 11:13:57 +0200